Eine meiner liebsten Süßigkeiten im Herbst und Winter? Spekulatius, auch bekannt als „die Kekse, die im Wirtshaus immer beim Kaffee dabei sind“. Der würzige Geschmack der Kekse passt einfach perfekt zu einer Tasse Tee in der kalten Jahreszeit. Heute habe ich ein Rezept für alle Spekulatius-Fans: Spekulatius-Käsekuchen mit Keksboden.

Spekulatius Cheesecake


für den Spekulatius-Keksboden:
  • 20 Stück Gewürzspekulatius (das sind circa 200 g)
  • 75 g Butter (diese wird geschmolzen)
für die Füllung:
  • 800 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 100 g Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 2 TL Zimt
  • ¼ TL Muskat

Den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen. Mit Backpapier den Boden einer 26 cm Springform auslegen und die Wände mit Butter einfetten. Den Spekulatius in einer Küchenmaschine zu feinen Bröseln mahlen. Wer keine Küchenmaschine hat, nimmt einfach ein großes Gefriersackerl und zermahlt die Kekse mit einem Teigausroller oder einem Glas, nehmt was ihr zuhause habt. Die geschmolzene Butter dann über die Brösel gießen und einrühren, bis alles mit Butter bedeckt ist. Die Brösel-Buttermasse in die vorbereitete Form geben und verteilen. Mit dem Boden eines kleinen Glases die Masse festdrücken und einen 3 cm hohen Rand formen und ebenfalls festdrücken. Den Keksboden im vorgeheizten Ofen für 10 Minuten backen, herausnehmen und auf einen Rost stellen. Den Ofen auf 160°C zurückstellen und eine Auflaufform mit circa 2 cm heißem Wasser darin auf den Boden des Ofens stellen. Den Rost auf der mittleren Schiene in den Ofen geben.


Spekulatius Cheesecake Spekulatius Cheesecake Spekulatius Cheesecake


Die Füllung

Für die Füllung den Frischkäse, Zucker, braunen Zucker und Vanillezucker mit einem Mixer glattrühren. Die Eier dann einzeln einrühren. Zuletzt Zimtpulver und den gemahlenen Muskat dazugeben und ebenfalls gleichmäßig einrühren, bis alles gut vermischt ist. Die Füllung in den ein wenig abgekühlten Boden gießen und mit einer Teigkarte glattstreichen. Die Form eventuell noch ein paar Mal vorsichtig auf die Arbeitsplatte klopfen, damit die Füllung glatt wird und Luftblasen verschwinden. Wenn der Ofen auf 160°C heruntergekühlt ist, den Cheesecake auf den Rost im Ofen stellen und circa 1 Stunde und 10 Minuten backen bis die Oberfläche nicht mehr flüssig ist.

Den Ofen dann ausschalten und einen Spalt breit öffnen. Den Käsekuchen 1 Stunde im Ofen ruhen lassen. Dann herausnehmen und auf einem Rost auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen den Kuchen in der Form mit Alufolie abdecken und anschließend für mindestens 5 Stunden, besser aber über Nacht, in den Kühlschrank stellen, damit die Füllung komplett fest wird.

Viel Spaß beim Backen!

Spekulatius Cheesecake Spekulatius Cheesecake Spekulatius Cheesecake