Heute zeige ich euch einige Aufnahmen von meinem Seifenblasen-Shooting mit der lieben Anna. Beim Durchforsten meiner Festplatte bin ich über die Fotos gestolpert und mir ist aufgefallen, dass ich die noch nirgends gezeigt habe. Da ich die Fotos aber total cool finde, möchte ich sie hier in diesem Beitrag mit euch teilen. Tief Luft holen und schon kann es losgehen, Seifenblasen zu fotografieren ist keine Wissenschaft. So einfach ist es aber eigentlich auch wieder nicht, es gibt ein paar Dinge, die man beachten sollte. Ein perfektes Bild wird eher zufällig entstehen. Bei unserem Shooting hatten wir gerade Golden Hour, also die letzte Stunde vorm Sonnenuntergang. Ich liebe das weiche Licht dieser Stunde und habe euch hier und hier schon viele Fotos gezeigt, die ich während der Golden Hour aufgenommen habe.

Anna ist total fotogen! Am Anfang war sie noch etwas schüchtern vor der Kamera, doch das hat sich rasch geändert. Wir haben während unserem damaligen Shooting wirklich tolle Bilder gemacht, ein paar davon findet ihr auch unter meiner Fotografie-Kategorie hier am Blog.

Tipps für das perfekte Seifenblasen-Shooting:
  • Auf das Wetter achten. An windigen Tagen fliegen die Seifenblasen zu schnell weg.
  • Windrichtung. Das Motiv sollte so stehen, dass die Blasen auf dich zu schweben.
  • Hilfe. Wenn man die Blasen nicht vom Fotomodell machen lassen will, bitte jemand anderen, dir zu helfen.

 


Seifenblasen-Shooting mit Anna


Seifenblasen-Shooting mit Anna Seifenblasen-Shooting mit Anna Seifenblasen-Shooting mit Anna Seifenblasen-Shooting mit Anna