Essen & Trinken

Rezept: Bunter Gemüseeintopf mit Wildreis

21. März 2018

WOW! Ich kann mich gar nicht mehr daran, wann ich mein letztes herzhaftes Rezept veröffentlicht habe. Seitdem es so früh finster wird, habe ich den Spaß an den Rezepten verloren. Damit meine ich nicht den Spaß am Kochen und Essen, sondern am Fotos machen. Es ist wirklich fast unmöglich, unter der Woche schöne Fotos zu machen, wenn man bedenkt, dass ich meistens erst um 18:00 Uhr mit dem Kochen fertig bin. Diesmal habe ich versucht, die Bilder mit allen Mitteln so schön wie möglich zu machen, hehe. Es gibt einen bunten Gemüseeintopf mit Wildreis! Er war übrigens wirklich bunt, die Lichtverhältnisse und die Bildbearbeitung lassen ihn nur ziemlich fad wirken.

Für den Gemüseeintopf brauchst du:

  • ca. 400 g Süßkartoffel
  • 1 Paprikaschote
  • 4 Karotten
  • eine Handvoll grüne Bohnen (TK)
  • eine Handvoll Brokkoli (TK)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Mayoran
  • 1 EL Öl
  • ca. 400 ml klare Gemüsesuppe
  • 120 Gramm Wildreis

 [ergibt ca. 2 Portionen]

Und so geht’s:

Den Wildreis laut Anleitung kochen. Für den Gemüseeintopf zuerst die Süßkartoffeln und die Karotten schälen, waschen und in Würfel bzw. Scheiben schneiden. Den Paprika in mittelgroße Würfel schneiden, die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken. Danach 1 EL Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz darin andünsten. Ich verwende gerne eine beschichtete Pfanne und verwende statt Öl nur ein wenig Wasser zum „Dünsten“ des Gemüses. Anschließend Süßkartoffeln und Karotten dazugeben und mit der Gemüsesuppe ablöschen, sodass alles bedeckt ist und aufkochen lassen. Herd zurückschalten und das Gemüse unter Rühren ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Bohnen und die Brokkoliröschen werden nach etwa 10 Minuten zum Eintopf hinzugefügt und so lange weitergekocht, bis das Gemüse weich aber noch bissfest ist. Anmerkung: ich mag es, wenn die Süßkartoffel sehr sehr weich ist. Wer das nicht möchte, kocht den Eintopf kürzer vor, da die Süßkartoffel eine wesentlich kürzere Kochzeit hat, als normale Erdäpfel. Damit der Paprika nicht zerkocht, fügen wir diesen zuletzt hinzu und lassen ihn nur ganz kurz mitköcheln. Alles mit Salz, Pfeffer und Mayoran abschmecken und mit Wildreis servieren. Klingt aufwendiger als es eigentlich ist, schmeckt sehr lecker.

Gemüseeintopf mit Wildreis

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreib mir einen Kommentar

*