Heute möchte ich euch das Rezept für meinen Lieblings-Nudelsalat vorstellen. Der klassische Nudelsalat mit Rahmdressing ist zwar auch sehr lecker, aber seit einigen Jahren habe ich einen neuen Favorit: mediterraner Nudelsalat. Ein einfaches Rezept, das sich perfekt für Feiern mit Freunden, Grillpartys aber auch zum „einfach mal so genießen“ eignet.

Nudelsalat


Für den Nudelsalat braucht ihr:
  • 300 g Nudeln nach Wahl
  • 250 g Cocktailtomaten
  • 4 EL Kapern
  • 1 Handvoll Rucola
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Packung Mozzarella
  • 1 Bund Basilikum
  • 50 g Pinienkerne
  • getrocknete Tomaten
  • Balsamico Dressing
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, italienische Gewürzmischung

Zuerst werden die Nudeln in Salzwasser bissfest gekocht. Die Pinienkerne werden in einer kleinen Pfanne ohne Öl geröstet, bis sie schön braun sind. In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und in feine Stücke hacken. Die Tomaten vierteln und den Mozzarella in kleine Würfel schneiden. Wenn ihr Mini-Mozzarella verwendet, dann könnt ihr die Bällchen auch einfach vierteln. Danach die Basilikumblätter abzupfen und entweder einfach mit den Händen in kleine Stücke zerteilen oder mit einem Messer in feine Streifen schneiden – schmeckt beides. Den Rucola waschen und Stiele entfernen, wenn sie euch zu lang, beziehungsweise zu hart sind. Ich mag die Stiele zum Beispiel nicht so gerne, deswegen zupfe ich manche einfach ab. Nach dem Kochen werden die Nudeln abgegossen und unter kaltem Wasser kurz abgeschreckt. Danach lasst ihr die Nudeln abkühlen, da der Mozzarella sonst schnell schmilzt.

Jetzt mischt ihr einfach alle Zutaten, also die frischen Tomaten, den Mozzarella, die Kapern, den Rucola, die Basilikumblätter, die Knoblauchstücke und die Pinienkerne unter die Nudeln. Wenn euch getrocknete Tomaten schmecken, dann könnt ihr auch diese an dieser Stelle dazu mischen. Ihr könnt entweder in Öl eingelegte getrocknete Tomaten oder welche ohne Öl verwenden. Die Tomaten ohne Öl würde ich vorher kurz in heißem Wasser einlegen, damit sie weicher werden. Für das Dressing könnt ihr entweder Balsamico-Essig und Olivenöl verwenden oder ihr entscheidet euch für ein gekauftes Dressing. Ich weiß, dass die zweite Variante eher ungesund ist, doch das Balsamico-Dressing von Spar Premium schmeckt mir zum Beispiel einfach sehr gut. Ich habe das gekaufte Dressing verwendet und noch 1 EL Olivenöl untergemischt. Anschließend habe ich den Nudelsalat noch mit Salz, Pfeffer und italienischen Gewürzen abgeschmeckt.


Nudelsalat