Manchmal hilft es, Musik ganz laut zu hören, damit die Gedanken im Kopf ganz leise werden. Diesen Spruch habe ich erst kürzlich wo entdeckt und ich finde ihn sehr treffend. Wie ihr vielleicht wisst, verwende ich seit einigen Monaten Spotify. Und ich sag es euch, ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, was ich ohne diese App gemacht habe. In diesem Beitrag habe ich euch schon kurz erzählt, warum ich diese App so liebe. Erst jetzt merke ich, wie sehr es mir gefehlt hat, Musik zu hören. Wohnung putzen, Kochen, Autofahren, Spazierengehen, Blogposts schreiben, Abschalten? Niemals ohne Spotify! Ich habe mir dort mittlerweile eine eigene Playlist zusammengestellt. Auslöser für die Erstellung so einer Liste war mein Ausflug zum Grünen See. Ich wollte eine Liste haben, bei der ich beim Autofahren kein einziges Lied überspringen muss, bei der ich also alle Lieder mag und die noch dazu abwechslungsreich ist.

Meine „mix it up“-Playlist fülle ich seitdem regelmäßig mit neuen Favoriten. Ich bin grundsätzlich der Meinung, man kann Lieder, die einem gefallen, einfach nicht „tot hören“. Dadurch bin ich wahrscheinlich auch die letzte Person österreichweit, die Despacito noch hören kann, ohne einen Wutanfall zu bekommen. Um mit Despacito gleich beim Thema zu bleiben: Reggaeton hat sich in den letzten Jahren zu meiner absoluten Lieblings-Musikrichtung entwickelt. Zum Leidwesen aller um mich herum, zugegeben. Ich liebe spanische Lieder einfach, die versetzen mich immer in gute Laune! Und das, obwohl ich kein einziges Wort verstehe, es könnte also auch sein, dass ein Lied eigentlich traurig und ernst ist – macht aber nichts, ich versteh es eh nicht und meine Laune wird dadurch trotzdem verbessert, haha.

Heute geht es aber nicht um meine Reggaeton-Playlist, sondern um meine kunterbunte Misch-Playlist. Genauer gesagt um meine brandaktuellen Favoriten, die bei mir auf und ab laufen. Und mit auf und ab meine ich auch auf und ab. Kaum sind die paar Lieder durchgespielt, fange ich damit wieder von vorne an. Call me Freak. Bin ich alleine, wird natürlich bei jedem Lied lautstark mitgesungen. Songtexte kann man nach dem 17. Mal hören (pro Tag) irgendwann automatisch auswendig.

Meine mix it up-Playlist:

 

Meine Lieblings-Playlist

 

Meine aktuellen Lieblingssongs: