Life Updates Lifestyle

Life Update #8 || November

1. Dezember 2017
Life Update: November

Ich habe mir eigentlich gedacht, dass es für November kein Life Update gibt. Beim Durchforsten der Untiefen meiner Fotogalerie habe ich aber bemerkt, dass doch einiges los war. Und mit Untiefen meine ich auch Untiefen. Seit kurzem habe ich 256 GB Speicherplatz. Diese Tatsache verleitet mich dazu, alle Fotos zu behalten, ob ich sie nun brauche oder nicht. Über 4000 Fotos innerhalb weniger Wochen sind das Ergebnis. Ich habe mir vorgenommen, meine Galerie wieder regelmäßig auszumisten, sucht man nämlich nach bestimmten Fotos, kann das dann schon etwas länger dauern, haha. Doch darum soll es in diesem Beitrag ja nicht gehen, also starten wir mit dem Life Update.

Bastelzeit

Im November habe ich meiner Mama bei der „Produktion“ ihrer Weihnachts-Wichtel und Schneemänner geholfen. Jedes Jahr hilft die ganze Familie zusammen, angefangen beim Holz schneiden im Wald, über das Schälen, Schleifen, Lackieren bis hin zum Gesichter malen. Beim letzten Schritt habe ich meiner Mama fleißig geholfen, wir haben viele Stunden im Keller verbrach und gemalt, mit Kinderpunsch und Lebkuchen versorgt. Helgas Weihnachts-Wichtel sind bei uns in der Umgebung eigentlich (fast) jedem ein Begriff, jedes Jahr gehen die Wichtel am Adventmarkt weg, wie warme Semmeln. Gut so, steckt ja auch viel Arbeit dahinter. Am 08.12.2017 findet in Furth bereits zum dritten Mal der beliebte Stadladvent statt, vielleicht sieht man sich ja dort.

An dieser Stelle ein ganz großes Kompliment an meine Mama, die diesen Beitrag wahrscheinlich erst Mitte Dezember lesen wird, da sie vor dem 08.12. jede freie Minute damit verbringt, zu basteln und kreativ zu sein. Jeden Tag sitzt sie nach ihrem Ganztagsjob bis spät in die Nacht (meistens so ca. 2 Uhr) in ihrem Bastelzimmer, wickelt Türkränze, macht Gestecke, schreibt mit einem Holzbrenner Sprüche in Holzscheiben und und und – sie bastelt was das Zeug hält! Mama, du kannst zwar nicht backen und nähen, dafür kannst du alles andere perfekt.

Life Update November


Vorweihnachtszeit

Gemeinsam mit meiner Freundin Anja habe ich im November meinen ersten Christkindlmarkt besucht. Wir haben uns für Leobersdorf entschieden, da wir dort schon lange nicht mehr waren. Kinderpunsch, heißer Tee, Maroni, Ofenerdäpfel, Krapfen – wir haben uns durch alle Hütten durchgekostet. Sogar eine Riesenradfahrt haben wir gemacht. Das war allerdings nicht ganz so klug, da ich danach eine Blasen- bzw. Nierenbeckenentzündung bekommen habe, die sich nur so gewaschen hat. Nach der Riesenradfahrt mussten wir uns erst mal wieder aufwärmen, es war wirklich extrem kalt an diesem Abend. Schön war’s trotzdem, ich freue mich schon auf den nächsten Christkindlmarkt.

Life Update November


Perchtenlauf

Auch am Neuhauser Perchtenlauf war ich gemeinsam mit meinen Freundinnen. Ich muss zugeben, ich bin extremer Angsthase und mag es eigentlich überhaupt nicht, auf offene Perchtenrummel zu gehen. Ich wurde zwar noch nie wirklich von einem Percht „geschnalzt“, aber finde es trotzdem immer ein wenig beängstigend, wenn man den riesigen Masken knapp gegenüber steht. Außerdem sehe ich ja nicht, wer drunter steckt, würde ich die Masken aller meiner Bekannten kennen, dann sehe die Sache schon anders aus, hehe. Nach dem Perchtenlauf haben wir den Abend noch gemütlich bei meiner Freundin Sophia ausklingen lassen.


In der Weihnachtsbäckerei

Da meine Oma keinen herkömmlichen Zucker essen sollte, habe ich mich im November an meinen ersten gesunden Zimtsternen versucht. Und ob man es glaubt oder nicht: die sind total gut geworden! Hier findet ihr das Rezept. Ich war wirklich überrascht, da meine Experimente meistens kläglich scheitern. Das Experiment Zimtsterne ist mir aber geglückt. Am nächsten Tag habe ich mein Oatmeal mit Mandarinen und meinen Zimtsternen getoppt und es hat echt lecker geschmeckt! Ganz anders sah es aber mit meinen Vanillekipferln aus. Diese sind nämlich absolut nichts geworden, da muss ich wohl noch an meiner Taktik feilen, haha.


Mein größtes Hobby

Essen. Vergangenen Monat habe ich öfter bei Vapiano gegessen, ich war bei Dunkin Donuts und zum allerersten Mal bei Akakiko. Zu Akakiko muss ich eindeutig öfter, es hat mir total geschmeckt! Wir haben dort Unmengen an Maki, Frühlingsrollen und Teppanyaki gegessen. Im Oktober habe ich die Eisträumerei im UCI Vösendorf entdeckt. Sagen wir es mal so: mein 10-er Stempelpass ist im November fast voll, haha. Passt zwar nicht zum Unterpunkt „Essen“, aber wer meine Freundin Stefanie und mich kennt, der weiß, dass es doch passt, haha. Sie ist Anfang November von ihrem zweimonatigen Aufenthalt in Irland zurückgekommen, am darauffolgenden Wochenende haben wir dann einen tollen Tag in Wien verbracht. Haare färben, viel essen, shoppen – girls will be girls. Außerdem haben wir Stefanie mit einem nachträglichen Geburtstagsbrunch überrascht! Damit, dass plötzlich sechs andere Freundinnen auch in meinem Wohnzimmer stehen, hat sie überhaupt nicht gerechnet. Hier findet ihr mehr Fotos vom Überraschungs-Brunch.


Vorweihnachtszeit

Normalerweise dekoriere ich meine Wohnung im November weihnachtlich. Dieses Jahr liegen die Schachteln mit meiner gesamten Deko aber im Keller meiner Eltern und ich bin ein sehr bequemlicher und vergesslicher Mensch, deshalb haben es die Kisten bis dato noch nicht in meine eigene Wohnung geschafft. Derzeit habe ich mich auf zwei Sterne beschränkt, die ich aber über alles liebe. Vor vier Jahren habe ich meinen ersten Leucht-Stern bei Ikea gekauft und freue mich heuer noch jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn ich ihn endlich aufstellen kann. Heuer hat der Stern einen Bruder bekommen, die beiden strahlen nun um die Wette. Habe ich mich diesen Monat mit meinen Freundinnen getroffen, durften Weihnachtskekse nicht fehlen. Ein Glück hat die Mama einer Freundin schon so früh zum Backen angefangen, ich glaube, die ersten Vanillekipferl habe ich im September bekommen. Und man kann ja eigentlich nie zu früh damit anfangen. 😛


What’s up next?

Weihnachten steht vor der Tür! Heute habe ich das erste Türchen meines Essie-Adventkalenders (boyfriend goals!) geöffnet, am Abend geht es zum Punsch trinken in eine ur-gemütliche Adventhütte in meinem Heimatort, am Sonntag steht der nächste Adventmarkt an. Ich werde versuchen, die Zeit vor Weihnachten so stressfrei und gemütlich wie möglich zu verbringen. Weihnachtskekse essen, Weihnachtslieder hören, schöne Weihnachtsmärkte besuchen, Zeit mit meinem Freund, meiner Familie und meinen Freunden verbringen, Kinderpunsch trinken, Christbaum schmücken… can’t wait! Kurz möchte ich noch erwähnen, WIE SCHNELL DAS JAHR 2017 EIGENTLICH VERGANGEN IST?! Das nächste Life Update hat seine Geburtsstunde bereits im Jahr 2018! Ich wünsche euch einen schönen Start in den neuen Monat, beendet euer „Buch 2017“ mit einem tollen Dezember!

Die schlechte Nachricht ist, die Zeit verfliegt.
Die gute Nachricht ist, wir sind der Pilot.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreib mir einen Kommentar

*