Life Update: Jänner

Und da ist er auch schon wieder vorbei, der erste Monat im neuen Jahr. Für viele ein Monat geprägt von guten Vorsätzen, für viele andere ein Monat geprägt vom Brechen der guten Vorsätze. Wenn ich so an die vergangenen Wochen zurückdenke, fällt mir eines sofort auf: dreimal blinzen und vorbei war der Jänner! Ohne Spaß, die Zeit verfliegt in meinen Augen immer schneller! Der Jänner hat uns endlich ein wenig Schnee gebracht, worüber ich mich sehr gefreut habe und was ich natürlich auch gleich ausnutzen musste. Das war mein Jänner:

Schreibtisch-Liebe

Im Jänner habe ich viel Zeit auf meinem Schreibtisch verbracht. Ich hatte lange Zeit keinen, mittlerweile kann ich es mir ohne nicht mehr vorstellen. Egal ob Fotos bearbeiten oder Blogbeiträge schreiben, am Schreibtisch bin ich einfach viel produktiver als mit dem Laptop auf der Couch. Um mir eine noch angenehmere Arbeitsatmosphäre zu schaffen, habe ich mir im Jänner einen Raumspray von Meraki bei Besonders*s gekauft. Ich liebe, liebe, LIEBE diesen Duft, der ist so angenehm und frisch!

Life Update: Jänner 2018


Jetzt laden die Vampire zum Tanz

ENDLICH! Ich habe das Musical Tanz der Vampire gesehen! Schon vor sechs Jahren wollte ich mir das Musical unbedingt anschauen, leider ist es sich damals nicht ausgegangen. Umso glücklicher bin ich, dass ich nun endlich gesehen habe. Ich war wirklich total begeistert! Ich habe schon viele Musicals gesehen, ganz klarer Favorit: König der Löwen! Kein anderes Musical kam bisher nur annähernd an dieses heran. Tanz der Vampire kann meinem Lieblingsmusical aber das Wasser reichen und steht ab sofort auf  Platz 2 meiner Favoriten-Liste.


Frühstücks-Träume

Anfang Jänner war ich mit meiner Freundin Anja in Baden frühstücken. Wir haben uns für das Clementine Café entschieden, ich kannte es bereits und finde das Frühstück dort sehr lecker. Dabei ist es aber nicht geblieben, Mitte des Monats war ich dann nochmal in Baden frühstücken, diesmal im Café Blickweit. Dort haben wir den Geburtstag meiner Freundin Anna gefeiert und uns durch das leckere Frühstücksbuffet gefuttert. Auch dieses Lokal kannte ich bereits und ich möchte im Sommer auf jeden Fall öfter hingehen, da die Aussicht und die Terrasse dort einfach wunderschön sind! Nicht umsonst heißt das Café Blickweit, hehe.


Rodeln am Peilstein

Im Jänner hat es endlich geschneit! Beim Autofahren bin ich zwar kein großer Schneeliebhaber, sonst aber definitiv. Ich liebe es, Schneespaziergänge zu machen und dabei die Landschaft zu bestaunen. Also habe ich im Jänner gleich zwei meiner Vorsätze verbunden. Erstens: ich möchte weniger Sonntage auf der Couch verbringen und zweitens: ich möchte mich mehr bewegen. Gemeinsam mit meiner Freundin Anna war ich am Peilstein rodeln. Den Peilstein-Aufstieg würde ich normalerweise als kleinen Spaziergang bezeichnen, ist man im Winter aber dick eingepackt und hat auch noch einen Schlitten dabei, ist der „Spaziergang“ dann doch ein wenig anstrengender. Es hat sich aber auf jeden Fall gelohnt, auch wenn wir oben am Fels leider absolut keine Fernsicht hatten.


Ausflüge zum Grünen See

Ich sagte ja bereits, dass ich es liebe, Schneespaziergänge zu machen. Im Jänner habe ich von jetzt auf gleich entschieden: du musst zum Grünen See! Ich war im Sommer schon zwei Mal dort, im Winter aber noch nie. Ein Instagram Foto von einem meiner absoluten Lieblings-Accounts hat gereicht, und die Wanderlust in mir wurde geweckt. Einige Tage später saß ich dann bereits mit meiner Mama im Auto in Richtung Tragöß. Und weil es einmal nicht gereicht hat und es dort wirklich wunderschön ist – auch im Winter, bin ich drei Tage später gleich nochmal, diesmal mit meinen Freundinnen, hingefahren. Ich bereue es kein bisschen und würde es jederzeit wieder machen, da das Naturschauspiel dort einfach einmalig ist. Hier findet ihr meinen Beitrag zum Ausflug.


Einzug eines Glätteisens

Ob ihr es glaubt oder nicht: ich habe bis vor kurzem kein Glätteisen besessen. Viele haben mich immer total verwundert angeschaut, wenn ich ihnen das erzählt habe. Ich weiß, dass so gut wie jeder Mensch mit lockigen Haaren ein Glätteisen besitzt, ab sofort gehöre ich auch dazu. Warum erst jetzt? Naja, ich mag meine Locken eigentlich total gerne und es dauert mir einfach zu lange, diese Löwenmähne in den Griff zu bekommen. Da ich aber ein wenig Abwechslung in mein Leben, bzw. auf meinen Kopf zaubern möchte, habe ich mir nun doch ein Glätteisen zugelegt. Das Glätten muss ich eindeutig noch üben, haha. Was mein Bruder dazu gesagt hat: „schaust komisch aus“. Nice as always.


Was sonst so los war

Sonst war der Jänner eigentlich ziemlich entspannt und ruhig. Was vielleicht ganz interessant ist: ich habe es hingegen allen Erwartung, auch meiner eigenen, geschafft, den kompletten Jänner nichts zu naschen und sehr gesund zu essen. Soll nicht heißen, dass dies nun mit Monatsende wieder aufhört. Ich möchte auch weiterhin wieder mehr darauf achten, was ich esse. Das habe ich leider viel zu lange schleifen lassen und ich habe mich einfach nicht mehr wohl gefühlt und musste was ändern. Pizza, Burger und Nudeln wurden einfach gegen viel Gemüse getauscht.

Random Information: ich habe beim Ausflug zum Grünen See bemerkt, wie extrem gut meine Handykamera eigentlich ist! Meine Canon Kamera ist und bleibt mein Baby, die Kamera vom iPhone 7 Plus kann aber in manchen Situationen echt ein Lebensretter sein. Meine Freundinnen haben nach unserem gemeinsamen „Fotoshooting“ schon entschieden, welches Handy ihr nächstes wird, hehe. ALLE Fotos unter dem Punkt „Ausflüge zum Grünen See“ wurden mit dem Handy gemacht! Der Qualitäts-Unterschied zwischen den normalen iPhones und den Plus-Varianten ist wirklich immens. Ich bin sooo zufrieden, die Größe ist einfach perfekt und ich möchte nie wieder auf etwas anderes umsteigen. Außer natürlich auf Plus iPhones neuerer Generationen, hehe.

Im Jänner habe ich außerdem noch mit meinen Freundinnen Anja und Stefanie den Bezirksbauernball bei uns im Triestingtal besucht und mich seit Ewigkeiten mal wieder in mein Dirndl geschmissen, das mir jetzt Ende Jänner nach dem Nichts-Naschen und gesund essen ein wenig zu groß ist, hehe.



What’s up next?

Im Februar steht noch nichts Besonderes auf dem Kalender. „Schau ma mal, dann seh ma eh“ – nach dem Motto werde ich in den Februar starten, hehe. Ich wünsche euch einen tollen Start in den Monat 02/2018. Hoffen wir mal, dass der Februar nicht ganz so schnell verfliegt, wie der Jänner, ich sehe mich ja schon meine Life Updates für das Jahr 2022 schreiben. Andererseits freue ich mich aber auch, wenn der Februar schnell vorbei geht, denn im März geht es endlich in den bereits sehnlichst erwarteten Schiurlaub!