Vor ein paar Wochen habe ich mein zweites Fotoshooting mit Kristina und Nadine gehabt. Hier findet ihr die Fotos von unserem ersten Fotoshooting. Diesmal hätten wir uns eigentlich das gleiche Blumenfeld, wie beim Fotoshooting mit Lisa (hier geht’s zu den Fotos), als Location ausgesucht gehabt. Die alte Scheune mit den Ziegeln hat uns dann im Endeffekt aber fast noch besser als Fotohintergrund gefallen. Ich sag es ja immer wieder: einfach mit offenen Augen durch die Welt gehen, dann findet man die schönsten Locations für Fotos.

Der rot-orange Hintergrund in Kombination mit den schwarzen Oberteilen der beiden gefällt mir total gut! Wir haben wieder Freundschafts- und Einzelfotos gemacht und es sind wirklich tolle Aufnahmen entstanden. Was wir aber nicht gedacht hätten: es war extrem heiß an diesem Tag! Wir haben uns schon vormittags getroffen und waren der Meinung, dass man eine lange Hose und Weste verträgt. Doch falsch gedacht, uns war damit viel zu heiß! Nach dem Shooting sind wir gemeinsam Mittagessen gegangen und haben unseren Nachmittag mit einer Kugel Eis ausklingen lassen.

First things first?

Normalerweise bin ich mit dem Bearbeiten meiner Fotos sehr schnell, meine Fotomodels haben die Fotos oft noch am selben Abend. Ich komme vom Shooting heim und setze mich dann sofort an den PC und bearbeite die Fotos. First things first – im Normalfall. Diesmal hat es aber etwas länger gedauert, da ich noch meinen Koffer für meine Hamburg-Reise packen musste und am gleichen Abend des Shooting-Tages noch das Dorffest in meiner Heimatgemeinde besuchen wollte. Pflichttermin – nicht nur für mich, sondern auch für Nadine und Kristina, also war alles halb so wild hehe. Die beiden sind mit den Fotos übrigens sehr zufrieden, worüber ich mich freue. Ich freue mich außerdem schon auf unser nächstes Fotoshooting, vielleicht wird es ja ein winterliches Freundschafts-Fotoshooting? Wir werden sehen. 🙂

 

Fotoshooting Kristina & Nadine