Anzeige || in Kooperation mit Exit the Room

Mit Freunden mehr Zeit verbringen und außergewöhnliche Dinge unternehmen. Das war einer meiner Vorsätze für das Jahr 2019. Essen gehen, quatschen und auf ein Gläschen Wein gehen machen wir doch oft genug, also haben wir uns diesmal etwas Anderes überlegt. In diesem Beitrag möchte ich euch von unserem Besuch bei Exit the Room in Wien erzählen.

Escape Game: das Prinzip

Ihr habt noch nie etwas von Escape Games gehört? Dann wird es aber Zeit! Escape Games gehören zu dem Genre der Adventure-Games. Seit einigen Jahren kann man diese Games nicht nur im Browser, sondern auch im realen Leben spielen. Das Ganze nennt sich dann Live Escape, das Prinzip ist einfach: in einer vorgegebenen Zeit muss man sich in einem realen Raum Aufgaben stellen oder Rätsel lösen, um das Spiel zu meistern. Meine Freundinnen Anna, Anja und Iwona waren sofort dabei, als ich sie gefragt habe, ob sie denn mit mir gemeinsam zu Exit the Room gehen möchten.

Exit the Room - Life with Nathalie


Exit the Room in Wien

Eine spannende Herausforderung und ein faszinierendes Gruppenspiel in einem. Die Escape Rooms stellen deine Logik und deine kombinatorischen Fähigkeiten auf die Probe. Spuren und Zusammenhänge müssen gefunden werden, damit du die auftauchenden Aufgaben erfolgreich lösen kannst. Für den Erfolg im Escape Game brauchst du ein Team, in dem die Mitglieder einander ergänzen und Herausforderungen willkommen heißen. Während des Spiels entdeckst du in dir Fähigkeiten, von deren Existenz du vielleicht nicht die leiseste Ahnung hattest.

Exit the Room Wien - Escape Game


Meine Besuche bei Exit the Room

Du löst gerne Rätsel, entdeckst gerne neues und bist ein Fan von unerwarteten Wendungen? Dann ist Exit the Room genau das richtige für dich! „Kennst du eines, kennst du alle“ gilt bei Exit the Room nicht. Alle Räume unterscheiden sich nicht nur durch die Gestaltung, sondern auch durch die Rätsel und Aufgabenstellung voneinander. Ich war bereits zum dritten Mal dort und war jedes Mal begeistert. Ich kenn die Räume Zombie, Madness und Bomb. Leider bin ich im Quer-Denken überhaupt nicht gut, deshalb habe ich mich natürlich gefreut, meine Freundinnen dabei zu haben.

Exit the Room - Life with Nathalie


Zum Glück gibt es bei Exit the Room mehrere Räume in unterschiedlichen Schwierigkeits-Stufen.  Beim ersten Besuch würde ich euch auf jeden Fall empfehlen, eines der „leichteren“ Games zu wählen. Ich von meiner Seite kann euch nur sagen, dass auch diese Räume für den Anfang schwierig genug sind, hehe. In den 60 Minuten hat man die Möglichkeit, per Walkie-Talkie um Tipps und Hinweise zu bitten. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie jeder unterschiedlich schnell die Hinweise findet und diese richtig interpretiert. Hinweis 1, die der eine in Null komma Nichts findet, findet der andere wiederum nicht, der Hinweis 2 dafür sofort gefunden hat. Jeder denkt anders.

  • Zombie
  • Bomb
  • Madness
  • Prison
  • Murder

Exit the Room Wien - Escape Game


Zombie-Raum

Es ist eine feine Linie, die das Genie vom Wahnsinn unterscheidet. Genauso steht es auch mit unserem Professor. Er hat so lange experimentiert, bis er zufällig einen Virus gefunden hat, der die ganze Menschheit in ein gehirnloses Stück Fleisch, in Zombies verwandelt. Über diese Art von Experiment wird nie in den Nachrichten berichtet, denn solche Dinge publik zu machen, würde Panik in der gesamten Menschheit auslösen. Das Schicksal der Menschheit liegt in deiner Hand. Wir glauben an dich, nur du kannst die Zombie-Apokalypse mit der Anfertigung eines Antiserums verhindern. Wir denken, dass das Rezept sich irgendwo im Laboratorium des Professors befindet, wir finden die Lösung aber einfach nicht. Vielleicht bist die Lösung ja gerade du?

So die Beschreibung des Zombie Raums bei Exit the Room. Hört sich doch total spannend an, oder? Ist es auch! Gemeinsam haben wir sofort damit begonnen, im Escape Room nach Hinweisen zu suchen. Wir haben alles auf den Kopf gestellt, um die Lösung zu finden und das Antiserum anfertigen zu können. Da man unter Zeitdruck steht, wird das ganze Spiel unglaublich spannend. Das Live Escape Spiel ist ein einmaliges und ausgezeichnetes Gehirntraining, bei dem der Fortschritt die ganzen 60 Minuten über vom Spielleiter beobachtet wird. Dadurch kann man sich von außen auch immer sinnvolle Tipps über das Walkie-Talkie geben lassen.

Exit the Room_Life with NathalieExit the Room - Life with Nathalie


Meine Tipps

Bevor ihr euch für ein Escape Game entscheidet, stellt euch bitte folgende Fragen. Streitet ihr gerne? Kriselt es in der Beziehung? Mein gut gemeinter Rat: lasst laute und aufbrausende Menschen besser gleich zuhause. Das ist keineswegs übertrieben, denn Diskussionen, welches Essen man heute bestellt, sind das eine. Aber 60 Minuten zusammen in einem Raum eingesperrt zu sein, ist das andere, haha. Nehmt Leute mit, die gut im Team arbeiten können, denn nur so werdet ihr die Rätsel lösen können: GEMEINSAM als Team. Aus diesem Grund eignet sich Exit the Room auch hervorragend für ein Team Building.

Search – Think – Solve – Escape.

Wählt eine passende Schwierigkeitsstufe aus und hört bei der Einleitung des Spiels zu Beginn gut zu. Ihr erfahrt, welche Gegenstände im Raum definitiv nicht wichtig für die Lösungsfindung sind. Danach beginnt ihr, den Raum zu erkunden. Findet heraus, was wirklich wichtig ist und was nur als Ablenkung dient, kombiniert die Fakten. Das wichtigste dabei: redet miteinander! Kommunikation ist bei Escape Games das A und O! Informiert euch über eure Gedankengänge und gefundenen Hinweise. Nehmt von Anfang an aktiv am Spiel teil und habt Spaß daran, denn eure Laune wirkt sich auf das ganze Team aus. Geht man mit einer positiven Einstellung in den Escape Room, ändert sich das ganze Spiel. Kommt ihr nicht mehr weiter, dann habt ihr vielleicht einen wichtigen Hinweis übersehen oder falsch interpretiert. Anstatt wertvolle Minuten zu verschwenden, fragt um Hilfe! Beachtet ihr diese Tipps, dann wird euer Live Escape Game zu einem tollen Erlebnis.

  1. passende Schwierigkeitsstufe wählen
  2. bei der Einleitung gut zuhören
  3. Raum erkunden
  4. miteinander reden
  5. aktiv mitspielen
  6. nach Hilfe fragen

Exit the Room - Life with Nathalie


Mein Fazit

Mein bisheriger Lieblingsraum ist The Bomb. Dieser Raum hat mich wirklich total überrascht, wir waren alle begeistert davon. Aber auch Zombie und Madness waren sehr cool, wobei es beim Zombie Raum eher um Geschicklichkeit, als um Denkaufgaben geht. Ich bin der Meinung, dass sich Exit the Room ideal als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk für Familie und Freunde eignet. Man verbringt Zeit gemeinsam und kann nach oder vor dem Escape Game noch gemütlich Essen oder etwas trinken gehen. Außerdem eignet sich das Game auch ideal für einen Besuch mit Arbeitskollegen. Wenn ihr Exit the Room noch nicht kennt, schaut dort unbedingt mal vorbei! Live Escape Games sind ein tolles Erlebnis und mein erster Wien-Tipp für euch. Bald folgt der zweite, ihr dürft gespannt sein.

Exit the Room - Life with Nathalie