Essen & Trinken

Rezept: sommerlicher Couscous Salat

28. Juni 2017

Was passt bei diesen Temperaturen besser als ein erfrischender Salat? Richtig: nichts! Heute habe ich mir also ein leckeres Salatrezept mit Couscous für euch überlegt. Die Zubereitung ist sehr einfach und die Zutaten können dabei ganz einfach nach Geschmack abgewandelt werden.

Nachhilfestunde

Vor dem Kochen gibt es, wie die letzten Male auch schon, eine kleine Nachhilfestunde. Viele denken, dass die Körnchen eine eigene Kornart, wie zum Beispiel Hirse, sind. Das ist aber ein Irrglaube, denn Couscous ist ein bereits verarbeitetes Getreideprodukt, das aus zerriebenem Grieß besteht. Er gilt in Vorderasien und Nordafrika als Grundnahrungsmittel, dort hat er ungefähr die gleiche Bedeutung wie bei uns die Erdäpfel. Traditionell dauert das Kochen sehr lange, wir in Europa nutzen jedoch eine Instant-Variante, den wir einfach nur mit kochendem Wasser übergießen und dann quellen lassen. So wie alle Getreideprodukte zählt auch der Couscous mit seinem hohen Anteil an Kohlenhydraten zu den Sättigungsbeilagen. Der Vorteil: er ist trotzdem keine „Figurfalle“, denn eine Portion des gekochten Getreideproduktes, das sind ca. 130 Gramm, weist nur 1 Gramm Fett und etwa 220 kcal auf. Dank etwa 5 Gramm Ballaststoffen pro Portion sättigt Couscous sehr gut, reguliert dabei den Blutzuckerspiegel und verhindert so die allseits bekannten Heißhungerattacken.

Sommerlicher Couscous Salat

  • 100 g Couscous
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Cocktailtomaten
  • 4 Maiskölbchen
  • ¼ Salatgurke
  • 65 g Kichererbsen
  • Schafskäse light
  • 4 EL Zitronensaft
  • Pfeffer

Zuerst Wasser zum Kochen bringen, Gemüsebrühe dazugeben und dann vom Herd nehmen. Den Couscous in einen Topf geben, mit der Brühe übergießen und ca. 5 bis 10 Minuten quellen lassen. Die Frühlingszwiebeln und die Maiskölbchen in feine Scheiben schneiden und die Cocktailtomaten vierteln. Anschließend die Gurke waschen (oder schälen, wie ihr wollt) und in Würfel schneiden. Kichererbsen abgießen und mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Nach dem Quellen wird der Couscous mit einer Gabel durchgelockert und zum restlichen Gemüse gegeben. Als Dressing nehme ich einfach Zitronensaft. Zuletzt den Schafskäse über die Zutaten bröseln. Alles gut durchmischen, noch mit Pfeffer abschmecken. Solltet ihr Salz verwenden, dann passt lieber auf, da wir ja vorher schon Gemüsebrühe verwendet haben. Und schon kann gegessen werden! Hier findet ihr außerdem noch einige Inspirationen für sommerliche Salate.

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreib mir einen Kommentar

*