ABOUT ME

nathalie – 22 – sturschädel – kopfmensch – manchmal herzmensch – meine familie – meine freunde – wassermelone
schifahren – ehrlichkeit – pasta – mojito – western style chips – wandern – sonnenaufgänge – streifenshirts – harry potter
oranges twinni – die farbe schwarz – minimalismus – spotify – lachen – netflix – kroatien – baumhäuser – das glitzern von schnee

 

lakritze – schlechte verlierer – langsame fußgänger – unachtsame autofahrer – iphone akku
meeresfrüchte – die farbe gelb – neid – intoleranz – naivität – menschenmassen
spritpreise – ungustl – stau – abschied – alleinsein

 

 

Mein Name ist Nathalie, ich bin 22 Jahre alt und lebe im Bezirk Baden bei Wien. Nachdem ich mir nach (zugegeben sehr sehr) kurzer Überlegung im Frühjahr 2016 eine (zugegeben sehr sehr teure) Kamera gekauft habe, habe ich schnell bemerkt, dass mir das Fotografieren und das anschließende Bearbeiten der Bilder sehr viel Freude macht. So ist schließlich die Idee, einen eigenen Blog zu starten, entstanden. Da mir in meinem Alltag oft das Kreative fehlt, kann ich mich hier, sei es beim Schreiben der Beiträge, beim Fotos machen oder beim ändern meines Blog-Designs, kreativ ausleben. Nach kurzer Zeit habe ich außerdem festgestellt, dass mir das Verfassen und Ausprobieren von Rezepten sehr gut gefällt – und schmeckt. Außerdem gehe ich in meiner Freizeit gerne wandern, teste Restaurants und Cafés oder lese ein gutes Buch. Das Bloggen macht mir unheimlich Spaß, nicht zuletzt durch die vielen spannenden Erfahrungen und großartigen Bekanntschaften. Kochen, bloggen, fotografieren, selber genießen und anderen eine Freude bereiten – das ist lifewithnathalie.

Um mich besser vorzustellen, hier ein paar Fakten über mich:

  • Ich bin 22 Jahre alt, 167 cm klein und damit trotzdem größer als ca. 70 % meiner Freunde.
  • Ich habe einen großen kleinen Bruder. Er ist zwar jünger aber (im Gegensatz zu meinen Freunden) wesentlich größer als ich.
  • Meine echten Freunde kann ich an einer Hand abzählen und ich bin wahnsinnig dankbar für jeden einzelnen! Find your tribe, love them hard!
  • Auf Bergen und in Wäldern fühle ich mich einfach wohl. Das liegt vermutlich daran, dass ich in einem kleinen Dorf aufgewachsen bin, das hauptsächlich aus Wald und Wiesen besteht.
  • Mein Lieblingsessen: Krautfleckerl. Fragt mich nicht wieso, aber nichts kommt gegen die Krautfleckerl von meiner Oma an. Nach den Krautfleckerl folgen dann verschiedenste Risottos und Nudelgerichte. If loving carbs is wrong, I don’t wanna be right.
  • Ich habe ein Faible für schöne Restaurants und Cafés. Das typische österreichische Wirtshaus wird von mir eher selten besucht, ich bin ständig auf der Suche nach neuen Szenelokalen.
  • Ich hasse Kaffee und Bier und trinke beides nie. Außerdem mag ich keine Meeresfrüchte, mich stört aber nicht der Geschmack, sondern die Konsistenz.
    Edit Oktober 2017: ich trinke seit kurzem Latte Macchiato. Edit Februar 2018: ich habe seit Oktober keinen Latte Macchiato mehr getrunken.
  • Ich bin ein Serien-Junkie. Einige meiner Serien, die ich entweder schon komplett gesehen habe oder noch immer dabei bin: Monk, Dr. House, Lie to me, Girlboss, Tote Mädchen lügen nicht, Black Mirror, Scorpion, Modern Family, How to get away with murder, Revenge, Vampire Diaries, The Royals, Grey’s Anatomy, The Sinner, Haus des Geldes, Pretty Little Liars, Outlander, Person of Interest und und und … meine absolute Lieblingsserie ist Gilmore Girls. Diese Serie schaue ich seitdem ich dreizehn Jahre alt bin, mittlerweile glaube ich schon zum gefühlt 25. Mal und ich liebe sie noch immer.
  • Hogwards is my second home! Ich bin ein riiiiiiesiger Harry Potter Fan, meine Favoriten sind der fünfte (Buch!) und der siebte Band (Buch + Film).
  • Ich bin ein Sport- und Ernährung-Phasenmensch. Ich kann zwei Monate durchgehend jeden Tag Sport machen und dann wiederum zwei Monate nicht ein einziges Mal an Sport denken. Diese Eigenschaft stört mich sehr, denn ich würde gerne regelmäßiger und vor allem GERNE Sport betreiben. Edit Februar 2018: ich gehe seit kurzem ins Fitnessstudio und wer hätte es gedacht? Es macht mir Spaß! Ich hätte das jedenfalls nicht gedacht, haha.

Close